Buenos Aires zu Fuß

"Mi Buenos Aires querido" heißt einer der bekanntesten Tangos, die Carlos Gardel komponiert hat und alle Gäste, die diese pulsierende Weltmetropole erleben und sich ans Herz legen möchten, sind mit uns und zu Fuß genau richtig.

Wir selber durchstreifen gerne die Stadt und sind davon überzeugt, daß auf diese Art das leidenschaftliche südamerikanische Ambiente der - europäischsten Stadt des Kontinents - am besten gespürt werden kann und man den porteños, wie die Einheimischen sich selber nennen, dabei näher kommt.

Unsere Spaziergänge sind lustig, gemütlich und wir erzählen Ihnen vieles über Land, Leute und das Leben in Argentinien; ideal nach einem langen Flug, sich etwas die Beine zu vertreten.

Nach Absprache, Interesse und Schwerpunkte planen wir zusammen einen Stadtrundgang und fahren die längeren Strecken mit öffentlichen Bussen oder U-Bahn.

So schön kann ein Spaziergang sein!
Unser vorgeschlagener Weg:

Wir beginnen am Obelisk und gehen über die Diagonalstraße Roque Saenz Peña zum berühmten, frisch renovierten Mai Platz am Regierungspalast. Nach dem Besuch der Kathedrale und dem Platz Madres y Abuelas de Plaza de Mayo spazieren wir zur neuen Hafencity Puerto Madero herunter. Dabei müssen wir kurz eine Baustelle überqueren. In ein paar Jahren wird der offene Tunnel für die Container-LKWs am Hafen in Dienst gestellt. In der Hafenstadt laufen wir an den schönen, alten DDR-VEB Kränen und der Calatrava Frauenbrücke vorbei und weiter zum Musseumsschiff Fragata Sarmiento. Von dort aus spazieren wir zur Alstadt und in das Tangoviertel San Telmo und besichtigen seine berühmte Jugendstilmarkthalle.

Gerne können wir während des Spaziergangs oder am Ende der Tour eine kleine Stärkungspause in einem typischen Cafe einlegen.

Zeit: ca. 3 St. Stadtrundgang

Andere Spaziergänge:

Nach Süden

Wir beginnen an der Plaza San Martin, gehen über die Fussgängerstraße Florida bis zum berühmten Platz Plaza de Mayo - unsere wichtigste politische Bühne, - mit dem pinkfarbenen Präsidentenpalast, Casa Rosada -. Von dort aus können wir für ein paar Stationen die älteste U-Bahn-Linie Südamerikas bis zum Kongressgebäude nehmen. Wir gehen weiter nach San Telmo zu den Antiquitätenläden und zur Plaza Dorrego. Von der Altstadt aus nehmen wir einen Bus bis zum Hafen La Boca. Dort flanieren wir durch ihre bunten Gassen –Caminito Straße – mit ihren farbenprächtigen Häusern.

Nach Norden

Wir beginnen an der Plaza San Martin und gehen über die Straße Arroyo mit ihren vielen Kunstgalerien, weiter über die breite Avenida 9 de Julio, spazieren an der eleganten Avenida Alvear entlang bis zum Friedhof Recoleta. Wir besuchen dort die wertvollen Jugendstilgräber, klassische Mausoleen und das Grab von Eva Perón. Danach kreuzen wir die Avenida Figueroa Alcorta, vorbei an dem Nationalmuseum der Bildenden Künste, gehen weiter an der Rechtsfakultät entlang und beenden unsere Tour im Park Plaza de las Naciones Unidas, an der Floralis Generica, einer gigantischen Stahl- und Aluminium-Blume, Kunstwerk des Argentiniers Eduardo Catalano.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, Buenos Aires ausführlich kennenzulernen!